03.07.2013

Überraschender Turniersieg für das PERBILITY Team

Erfolg auf ganzer Linie für unser Firmen-Fußballteam! Überraschend setzte sich das Team um Christian Zahn, Henry Langer, Michael Riedelbauch und René Zimmermann im oberfränkischen Marienweiher gegen die Konkurrenz durch und verließ das Spielfeld nach einem sonnigen Nachmittag als Turniersieger.

In der Vorrunde qualifizierten sich die PERBILITY Kicker bereits nach drei Spielen für das Halbfinale – davon zwei Siege (3:1; 2:0) und ein Remis (1:1). Im Halbfinale zeigte sich das eingespielte Team dann noch torhungriger und ein souveränes 7:0 gegen den Erstplatzierten der Parallelgruppe sorgte für Aufsehen.

Den krönenden Abschluss bildete das Finale. Angeführt von Torhüter Christian Zahn, der mit seinen blitzschnellen Reaktionen die gegnerischen Stürmer ein ums andere Mal zur Verzweiflung brachte und nach dem Finalsieg zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, hielten unsere Kicker über die gesamte Distanz gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner gut mit und erzwangen sprichwörtlich mit dem Schlusspfiff den 3:3 Endstand – Siebenmeterschießen!

Nun schlug erneut die Stunde von Christian Zahn. Nachdem die Gegner ihn in zwei Versuchen vom Punkt nicht überwinden konnten und in der Zwischenzeit er selbst sowie René Zimmermann und einer der Gastspieler souverän verwandelten, hielt er den entscheidenden dritten Siebenmeter. Die Überraschung war perfekt und das PERBILITY Team feierte seinen großen Coup.

„Dieser überragende Erfolg macht mich unheimlich stolz“, so Geschäftsführer Andreas Meck, „und ich sehe ihn gleichzeitig als Bestätigung unserer erfolgreich umgestellten Einstellungspolitik im letzten Jahr.“

Ein kleiner interner Vermerk:

Nach dem blamablen Abschneiden beim Hallenfußballturnier im letzten Jahr (bei PERBILITY intern bekannt unter dem Schlagwort „Die Schande von Strullendorf“ – das Team wurde Letzter und konnte nur den Titel „hübschester Spieler des Turniers“ mit nach Hause bringen) wurde die eignungsdiagnostische Kette bei PERBILITY radikal revolutioniert. In den neuen interaktiven Einstellungsrunden von PERBILITY müssen Bewerber seitdem ihr Geschick u.a. am firmeneigenen Kicker und bei einem improvisierten Torwandschießen unter Beweis stellen. Diese Umstellung der Einstellungspolitik bei PERBILITY zeigt konsequenterweise nun Ergebnisse.

Zurück zur vorherigen Seite
Zurück zur Startseite