Weisen Sie in eine neue Richtung.

Wegweisende Führungskräfteentwicklung.

Mit der Führung steht und fällt der Erfolg eines Unternehmens. Gleichzeitig ist erfolgreiches Führen in einer komplexen Welt eine der anspruchsvollsten Aufgaben überhaupt. Ein kühler Kopf, Einfühlungsvermögen, Mut, Ausdauer und die Fähigkeit, diese Dinge auch auf Andere zu übertragen, sind gefragt. In diesem Sinne setzt sich gute Führung nicht aus einem Strauß einzelner Fähigkeiten zusammen, sondern entsteht als Ergebnis der gesamten Persönlichkeit einer Führungskraft – daher kann Führungskräfteentwicklung auch keine Schulung einzelner Disziplinen sein.

Um dem gerecht zu werden, arbeiten wir mit computergestützten Planspielen, die die Analyse und Veränderung des Handelns von Führungskräften „in Aktion“ ermöglichen. Kombiniert mit systematischem Feedback erzeugt das ein praxisorientiertes, die ganze Person umfassendes Wachstum.

Weisen Sie in eine neue Richtung – mit PERBILITY Leadership.


Unser Verständnis von erfolgreicher Führungskräfteentwicklung.

PERBILITY hat eine klare Philosphie zum Thema Führung. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, klicken Sie sich einfach mit Hilfe der Pfeile durch unsere 9 Thesen:

Führung macht Erfolg.

Der Erfolg Ihres Unternehmens steht und fällt mit seiner erfolgreichen Führung – vom Top Management bis zum einzelnen Gruppenleiter. Dabei ist Führung eine der anspruchsvollsten Aufgaben überhaupt.

Führung muss gelernt werden.

Führen – das heißt Menschen und Prozesse durch komplexe Anforderungen hindurch steuern. Diese Fähigkeit lässt sich nicht aus Fachkompetenz herleiten; sie ist davon verschieden. Aber sie ist auch keine Charaktereigenschaft, die man hat oder eben nicht: Führung kann gelernt werden!

Führung fordert Persönlichkeit.

Führung lässt sich niemals unabhängig von der Person, die sie ausübt, betrachten. Erfolgreich zu führen vereint in sich die Einstellungen, das Selbstmanagement, die Interaktionsfähigkeiten, die Erfahrung sowie die Kenntnis von Inhalten und Methoden eines Menschen. Sie ist eine umfassende Fähigkeit und kann daher nicht in einzelne Bausteine zerlegt und als Stückwerk erlernt werden.

Führungskompetenz ist kein Schulungswissen.

Entwicklungsinstrumente von PERBILITY tragen diesem Umstand Rechnung. Sie basieren darauf, dass die Führungskraft erstens komplexe Herausforderungen tatsächlich erlebt und in diesen handelt. Zweitens wird sie angeleitet, das eigene Verhalten dabei systematisch zu reflektieren. Auf diese Weise wird ein eigenverantwortlicher Lernprozess angestoßen, der nicht vereinzelte Verhaltensweisen, sondern den ganzen Menschen verändert. Nur so entstehen Kompetenzen, die handlungsrelevant sind und auch z.B. unter Stress noch funktionieren.

Komplexe Führungswelt – Komplexe Herausforderungen.

Unsere schnelllebige und globale Wirtschaftswelt ist von neuartigen Situationen, wo keine Standards greifen und Unklarheit über die nötigen Schritte herrscht, geprägt. Um hier erfolgreich zu Handeln sind die Fähigkeiten entscheidend, einen kühlen Kopf zu bewahren / den Überblick zu behalten / trotz Unsicherheiten Entscheidungen zu treffen / Verantwortung zu übernehmen und zu nutzen / sich und andere durch Schwierigkeiten hindurch zu manövrieren / sich und andere trotz Widrigkeiten motiviert zu halten. Dies alles sind Kernstücke erfolgreicher Führung – und gleichzeitig Zielpunkte einer umfassenden, auf das Individuum konzentrierten Entwicklung von Führungspersönlichkeit.

Führen lernen im Szenario.

Im Sinne dieses umfassenden Lernansatzes arbeitet PERBILITY mit einer modernen, realitätsnahen und das gesamte Verhaltensspektrum herausfordernden Methode: An zentraler Stelle unserer Trainings, Entwicklungscenter und Einzelmaßnahmen setzen wir computersimulierte Planspiele ein, die wie kein anderes Instrument in der Lage sind, umfassende und komplexe Aufgaben als Lernumgebung abzubilden.

Führung braucht Selbstreflexion und Feedback.

Es ist leider eine Tatsache des Alltags von Führungskräften, dass der Raum für eine ungeschönte Auseinandersetzung mit dem eigenen Tun kaum mehr vorhanden ist. Wachstum jedoch geschieht immer von innen heraus und seine Treibmittel sind Selbstreflexion und Feedback. Alle Instrumente von PERBILITY nutzen und kultivieren die Kraft dieser beiden Pfeiler. So verstehen wir z.B. in unseren Development Centern und Trainings die Fähigkeit, aus Feedback neue Verhaltensweisen zu generieren als eine zentrale Kompetenz von (zukünftigen) Führungskräften – und analysieren sowie entwickeln diese.

Führungskultur braucht Instrumente.

Eine über den Einzelnen hinausgehende Führungskultur braucht die richtigen Instrumente. PERBILITY unterstützt Sie z.B. bei der Einführung von Kompetenzmodellen, Führungsleitlinien, Führungsfeedbacks, Mitarbeitergesprächen und Zielvereinbarungssystemen. Wir legen dabei besonderen Wert auf schlanke Systeme, die den Anwendern nicht im Weg stehen.

Führung umfasst das ganze Unternehmen.

Um erfolgreiche Führung im Unternehmen dauerhaft zu etablieren, sollte auf allen Ebenen des Talent Management angesetzt werden. So kann kontinuierlich und zielorientiert ein übergreifender Prozess angestoßen werden, der die "Führung" im Blick hat und damit die Fähigkeit Ihrer Organisation, in komplexen Umwelten strategisch und krisensicher zu handeln.

ZurückVorwärts

Unsere Beratungsleistungen und Instrumente im Bereich Leadership.

PERBILITY bietet Ihnen Beratung und Instrumente zur Führung im Gesamtkontext Ihres Hauses. Dazu gehören Führungskräftetrainings, Development Center sowie Feedback und Selbstreflexionsgetriebenen-Coaching. Ebenso die Projektbegleitung in der Konzeption von Führungskräfte-Entwicklungsprogrammen und die Beratung bei der Erstellung von Führungsleitlinien, Kompetenzmodellen und Feedbacksystemen. Nachfolgend geben wir einen beispielhaften Einblick in unsere Instrumente Trainings, Development Center sowie die weltweit einzigartige Simulation DeltaClash. Per Klick auf eine der drei Tasten springen Sie direkt zum zugehörigen Inhalt:

Kunden über die Zusammenarbeit mit PERBILITY.

»Sehr geehrte Frau Meck, vielen Dank nochmals für das sehr gute und vor allem interessant gestaltete Training!«

Jörg Bremser
//Vertriebsleiter Deutschland Süd der SCHÜCO KG, 
Trainingsteilnehmer im Rahmen eines Schüco-Inhouse-Trainings

»Ich bin noch Wochen nach unserem Training davon begeistert! Der Lerneffekt war unglaublich hoch und die Vermittlung fantastisch spielerisch. Also nochmals vielen Dank für die wirklich herausragenden Tage!«

Nicola Pospischil
//Personalleiterin der Universität Trier, Trainingsteilnehmerin im Rahmen des Führungskollegs der Bundesverwaltungshochschule Speyer

»Frau Ute Meck schafft es auf einprägsame Art und Weise, sehr komplexe Situationen so zu veranschaulichen, dass man das Gefühl hat, sich mittendrin zu befinden. Dadurch wird sehr deutlich, worauf es beim managen komplexer Umwelten ankommt, wo häufig Fehler gemacht werden und welche Präventionsansätze möglich sind. Die Teilnehmer konnten aus den Trainings von Frau Meck stets wertvolle Erkenntnisse für sich und ihre eigenen Geschäftssituationen mitnehmen.«

Christina Waldschmidt
//Siemens AG, Industrial Solutions & Services; Human Resources